Blog Übersicht

  23. März 2020

Mobil aus der Cloud: Virtueller CAD-Arbeitsplatz unterstützt Ingenieure, Planer und Konstrukteure im Homeoffice

cad-arbeitsplatz.jpg


Die Massnahmen zur Eindämmung der COVID-19 Pandemie zwingen Unternehmen weltweit dazu, Mitarbeitende ins Homeoffice zu schicken, um die Ansteckungsgefahr zwischen Mitarbeitenden und das generelle Verbreitungsrisiko zu minimieren.

Während viele Angestellte problemlos zuhause arbeiten können, stellt diese Massnahme für andere eine echte Herausforderung dar. Hierzu zählen beispielsweise auch Ingenieure, Planer, Konstrukteure, Architekten und andere Berufsgruppen, die täglich mit anspruchsvollen CAD Softwareprogrammen arbeiten müssen. Solche Applikationen erzeugen zum Teil sehr grosse Dateien oder hunderttausende Anfragen an zentrale Datenbanken, so dass grosse Datenmengen regelmässig zwischen dem Server im Unternehmen und dem Endgerät im Homeoffice ausgetauscht werden müssen. Ohne eine performante Internetverbindung und IT-Infrastruktur zuhause wird das schnell zum Geduldsspiel.

Hier bietet arcade mit dem virtuellen CAD-Arbeitsplatz eine Lösung. Die Nutzer greifen über jedes beliebige Endgerät rund um die Uhr und von jedem Standort aus – also auch von Zuhause - auf den virtuellen CAD-Arbeitsplatz zu. Dieser stellt alle notwendigen Arbeitsinstrumente wie Applikationen und Informationen zur Verfügung. Für eine unternehmensübergreifende Zusammenarbeit lassen sich Collaboration-Tools wie MS Teams oder Skype for Business und Datenaustauschplattformen wie SharePoint oder NextCloud problemlos integrieren.

Die Rechenleistung wird dabei zentral aus einem der arcade Rechenzentren in Luzern bezogen. Neben der hochperformanten Arbeitsplattform kümmert sich arcade auch um die Sicherheit und Verfügbarkeit.

Der virtuelle CAD-Arbeitsplatz erlaubt aber nicht nur die CAD-Arbeit von Zuhause, sondern auch auf Baustellen oder beim Kunden. An jedem Ort können die Mitarbeitenden auf einem beliebigen Gerät CAD-Pläne einsehen und problemlos Änderungen vornehmen. Dabei ist sichergestellt, dass die Daten dort bleiben, wo sie hingehören, und jederzeit und überall zur Verfügung stehen.

Wichtig: Ist das Basissystem mal eingerichtet, stehen neue CAD-Arbeitsplätze für Mitarbeitende innert Minuten bereit, neue Mitarbeitende oder externe Projektteilnehmer können innerhalb kurzer Zeit aufgeschaltet werden.

Nicht nur in der aktuellen COVID-19 Situation bietet der virtuelle CAD-Arbeitsplatz seine Vorteile. Durch das Plattform as a Service-Modell (PaaS) von arcade entstehen den Unternehmen, die neue CAD-Arbeitsplätze planen, keine hohen IT-Investitionen in Hard und Software (OPEX statt CAPEX). Zudem führt für diese Art von Arbeitsplatz zur Reduzierung der Betriebskosten und IT-Support-Aufwände durch Standardisierung und zentrale Verwaltung.

Weitere Informationen zum CAD-Arbeitsplatz finden Sie unter https://cad-arbeitsplatz.ch.

Kategorie: Unternehmen Cloud

2020 – Bitte aktualisieren Sie Ihren Webbrowser